UAA auf Facebook

BIOGRAPHIE O.M. Ungers

12.07.1926 geboren in Kaisersesch / Eifel
1947 Abitur
1947 - 1950 Architekturstudium an der TH Karlsruhe
Dipl.-Prüfung bei Prof. Eiermann
1950 Eröffnung eines Architekturbüros in Köln und Berlin
1963 Berufung als Ordinarius an die TU Berlin
1965 + 1967 Visiting Critic an der Cornell University, Ithaca
1965 - 1967 Dekan der Fakultät für Architektur an der TU Berlin
1968 Übersiedlung mit der Familie in die USA
1969 - 1975 Professor of Architecture an der Cornell University, Ithaca
1970 Licensed Architect in New York State
1973 + 1978 Professor of Architecture an der Harvard University
1975 - 1986 Professor of Architecture (Chairman)
Cornell University, Ithaca (emeritiert)
1974 + 1975 Professor of Architecture an der University of California, Los Angeles
1979 + 1980 Professor für Architektur an der Hochschule für Angewandte Kunst in Wien
1986 - 1990 Professor für Architektur an der Kunstakademie Düsseldorf (emeritiert)
1971 Member American Institute of Architects AIA
1988 Ehrenmitglied Bund Deutscher Architekten BDA Berlin
1982 Mitglied Accademia di San Luca Rom
1987 Mitglied Akademie der Wissenschaften zu Berlin
1987 Großer BDA-Preis
1989 Prix Rhenan Strasbourg
1992 Member of The Moscow Branch of the International Academy of Architects
1994 BDA-Preis Bremen
1997 Grosses Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland
1999 Dr.-Ing. E.h. der TU-Berlin
2000 Mitglied Akademie der Künste zu Berlin
2000 Großer DAI-Preis
2002 Goethe-Plakette, Frankfurt
2002 Ehrenmitglied der Akademie der Künste, Hamburg
2004 Ehrendoktorwürde der Universität Bologna
2006 Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen
2006 Ehrenmitglied der Bayerischen Akademie der Schönen Künste
30.09.2007 O.M. Ungers stirbt in Köln

Das UAA wird
gefördert von

Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen